Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 16.11.2018 20:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3683

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsauslegung und Profildicke
#61Ungelesener BeitragVerfasst: 18.10.2013 18:09 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2006
Beiträge: 4
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Martin

Nein, habe keine eigne Erfahrung.
Ja,der Schulze F2B und der Castle Phönix 45 wird nur von einigen Leuten benutzt, aber der Jeti Spin 66 wird von den Tschechen und
Slowaken z.B. Igor Burger,Alex Schrek u.s.w. aber auch von Richard Kornmeier (GER) oder Paul Walker (USA) benutzt. Sicher ist der Castle
Regler der meist benutzte ,das oben genannte Kochbuch von Norman Whittle (USA) hat sicher auch dazu beigetragen, und das es entsprechende Timer von Will Hubin ( USA ) gibt.
Gruß Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsauslegung und Profildicke
#62Ungelesener BeitragVerfasst: 30.10.2013 01:41 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.2006
Beiträge: 20
Wohnort: Almere
Geschlecht: nicht angegeben
PeterKa hat geschrieben:
3.) Motor AXI 2826/10 (ca 900 KV;700 Watt); 4S Lipo/LiFe 3200 maH; Castle 50 mit Const RPM 8200-8600 RPM; Passiver Timer.

Dann gibt es natürlich jede Menge Abweichler, aber alle Antriebe landen bei Propellern der 12*6 Klasse und Drehzahlen von 8000-9000 RPM.

Jeder, der einen passiven Timer verwendet ist auf einen Castle Regler angewiesen, hier gibt es zur Zeit keine Alternative.

Haben wir getestet, max ~ 560 watt Propeller: Graupner 12,5 x 6, Leistung reicht nicht aus um ein 1670 gramm Modell unter andere als absolut perfecte Bedingungen sicher durch den programm zu fliegen. Fast Windstille, OK, aber weiter nicht ausreichend.
Dagegen hat man mit einen Torcman 350 NT leistung uebrig.
Dieser Motor ist schwerer als der AXI, hat mehr Kupfer und deshalb ein erheblich besseren Wirkungsgrad, braucht daher weniger Akkukapzitaet > kleinere, leichtere Batterie. 4200> 3700,vielleicht schon 3300.
Zieht muehelos 14 Zoll diameter Propeller und haelt den Fluggeschwindigkeit in den Figuren viel konstanter.
Damit werden z.B. Loopings viel runder.

Auch wuerde ich von nicht-aktiven Timern abraten wegen den verheerenden Effekt dass Geschwindigkeitsvariationen auf die Form der Figuren hat.
D.h. es wird genau so schlecht wie man das von Verbrennern gewoehnt ist.

Als Regler hat sich der MGM TMM 4416 Acro sich als ebenbuertig zu den CC erwiesen.

_________________
Nur F2B Piloten haben wirklich alles im Griff


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsauslegung und Profildicke
#63Ungelesener BeitragVerfasst: 01.11.2013 23:21 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 400
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo Bruno,

ich möchte deine Aussage nicht unkommentiert stehen lassen, da sie für mich in die falsche Richtung weist.

Für Dein Modell sind wohl ca. 440W Grundleistung ausreichend. Wenn man noch die Lastspitzen berücksichtigt, dann kommen wir - wie du auch - auf 560W.
Das ist eine eine Seite der Rechnung.
Auf der anderen Seite müssen wir natürlich berücksichtigen, wie lang die Leine ist, welchen Propeller wir nutzen wollen usw.

Mein Modell braucht mit knapp 1900 gr., 12x6 und 18,3m Litze nicht mehr als 560W (Max.-Leistung).
Wenn ich nun einen Propeller nutzen will, der 14 Zoll Durchmesser hat, dann brauche ich natürlich mehr Leistung.

Brauche ich wirklich mehr Leistung und damit einen größeren Motor?

Da du für F2B einen aktiven Timer/Controler für absolut notwendig hälst, haben wir damit aber auch die Möglichkeit punktuell (in den Leistungsspitzen) die Drehzahl somit auch die Leistung zusätzlich zu erhöhen.

Die meisten Elektro-Flieger brauchen das aber nicht und sind trotzdem mit der Leistung ihres Modells sehr zufrieden.

Heute sind alle Elektro-Modelle umgebaute Verbrennermodelle - die aerodynamischen Anpassungen an den elektrischen Betrieb sind noch gar nicht erfolgt.
Das Ziel ist eigentlich Modelle mit noch kleineren Antrieben zu finden.

Damit wir aber nicht aneinander vorbeireden, bitte ich Dich, stell' uns doch Dein Modell vor - wir haben gerade dazu einen schönen Thread eröffnet.
Dann können wir besser sehen, was du meinst.

Grüsse
Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Antriebsauslegung und Profildicke
#64Ungelesener BeitragVerfasst: 02.11.2013 08:53 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 206
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe diesen Thread ins Leben gerufein, weil ich der Frage nachging, was an einem F2B Modell konstruktiv geändert werden muß, um optimale Leistung im Elektroflug zu erbringen. Nicht interessiert hat mich die Frage, was ich für ein spezielles bereits fertig konstruiertes Modell tun muß, damit es anständig motorisiert ist. Daher ist für mich zum Beispiel die richtige Antwort: Nimm einen dünnere Fläche, dann brauchst Du keinen stärkeren Motor, usw. Wer natürlich davon ausgeht, daß am Modell nichts geändert wird (was durchaus ein guter Standpunkt sein kann), der wird sich bei meinen (und Martins) Überlegungen nicht aufgehoben fühlen.

Übrigens teile ich die Ansicht, daß im Zweifelsfall ein dickerer Motor die bessere Alternative sein kann, wenn nicht Gewichts und Schwerpunktfragen anderes befehlen. Wirkungsgrad ist besser, Drehmoment, einfach alles.

PeterKa


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker