Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 22.10.2017 19:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1307

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#16Ungelesener BeitragVerfasst: 11.08.2017 11:56 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
Kleine Fortschritte!

Hallo OTS Fangemeinde,
heute berichte ich nur von kleinen Fortschritten am Tucker:
Die beiden Flügel wurden zusammengefügt und die Plattform für das Steuersegment eingesetzt. Jetzt kann beplankt werden.

Bild

In den Rumpf wurden die Motorträger aus Buche eingeleimt. Gut angepasst, geleimt, gepresst und durchgetrocknet ist der vordere Teil jetzt stabil wie ein Baseballschläger, nur leichter.
Der Tank ist zwar schon recht schlank, der Rumpf aber auch. Also mussten in die Motorträger noch längs 2 Hohlkehlen geschliffen werden. Die Festigkeit wird dadurch nicht beeinträchtigt, aber wieder 2 Gramm gespart.

Bild

Von unten kann man die knappe Enge ahnen. Der 51er Stalker ist halt etwas größer als der ursprünglich vorgesehene Fox 35. Auf die im Plan erwähnte Kurbelwellenverlängerung kann ich verzichten. Der Auspuff passt gerade so in den Raum unter dem Tank. Wie schon 1962 wird kein Auspufftopf die elegante Linienführung stören.

Bis bald
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#17Ungelesener BeitragVerfasst: 28.08.2017 21:06 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
So, die Vorbereitung und die Teilnahme an einer Veranstaltung in Hammersbach und die anschließende Regeldiskussion im Nachbarforum haben mich wieder erfolgreich von weiteren Baufortschritten ferngehalten. Jetzt hat sich aber wieder alles beruhigt und so kann ich etwas in der Werkstatt bewegen: Flügelbeplankung gestartet.

Bild

Zuerst wird die Unterseite beplankt. Aus Gründen der Gewichtsoptimierung nur mit 1mm Balsa.
Die vorgesehene Art der Beinbefestigung mit J-Bolts erfordert die frühzeitige Montage der Fahrwerksbeine – vor dem Beplanken!

(1) Der Rippenabstand ist zwar nicht besonders groß, aber 1mm Balsa ist schon recht dünn. Sicher haben das alle schon erlebt: im Eifer eines Wettbewerbs wird das Modell zügig aus dem Kreis getragen. Irgendwann wird man selbst einmal oder der vorsichtige Helfer zu kräftig zupacken - und dann knirscht und knackt es im Flügel. So etwas lässt sich leicht verhindern: dazu werden in die fertig getrocknete untere Beplankung ein paar Reststreifen eingeklebt - genau zwischen 2 Rippen. Diese nahezu gewichtslose Verstärkung wirkt Wunder.

(2) So können auch sehr einfach die Ränder der Öffnungen verstärkt werden. Das dauert zwar alles etwas, aber es lohnt sich.

(3) Die Erfahrung mit einigen senkrechten "Stecklandungen" haben gezeigt, dass die Nasenleiste an der Flügelwurzel gern mal dem Druck des weiter nach vorn drängenden Flügels nachgibt. Hier werden kleine leichte Aussteifungen eingeklebt. Genauso wichtig ist auch eine Zugverbindung an der Endleiste des Flügels auf den inneren 30 % der Spannweite.

Nachdem alles getrocknet ist, kann morgen die obere Beplankung drauf.

Wenn ich in diesem Tempo weitermache, werde noch rechtzeitig ich zum Lassogeier Luftzirkus fertig. – 2019!

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#18Ungelesener BeitragVerfasst: 19.09.2017 18:34 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
Mühsam und zäh geht es voran.
Es tuckert gewissermaßen so vor sich hin.
Diverse Modellflugaktivitäten im RC- und Fesselflug: Reparaturen, Neuerwerbungen, Wettkämpfe, Retrotreffen, LimesRennen, RenoRaces lassen wenig Zeit für jedes einzelne Projekt.
Heute also wieder mal Tucker Special.

Die Beplankung ist nun drauf und die Mechanik ist installiert. Jetzt kommen die Randbögen dran:
In den rechten kommt nachträglich eine gekürzte Braustablettendose als Bleibehälter.
Der linke ist etwas schwieriger: hier hätte ich gern etwas Verstellmöglichkeit für die LeadOuts. Die gelaserten Versteller, die man fertig kaufen kann erschienen mir hier zu groß. Da der Tucker mit fixer Leinenposition gezeichnet war, reicht mir auch sehr wenig Verstellbereich von 20mm.
Also habe ich etwas maßgeschneidert. Die Konstruktion besteht aus einer Reihe von dünnen 1mm Sperrholzplättchen, 2 MS-Röhrchen, einer M3 Inbusschraube mit Blechscheibe und Einschlagmutter.

Bild

Damit die Leinen genau in der Mitte des 6mm Balsarandbogens herauskommen können, wurde dieser aus 2 3mm Brettchen verleimt. Das Gleitstück mit den beiden Führungsröhrchen ist oben mittig zu sehen. Rechts die Einzelteile.
Unten sieht man die Aufnahme, die in den Randbogen geleimt wird, mit der Einschlagmutter. Ansicht jeweils von oben und unten.

Bild

So sieht der fertige Rohbaurandbogen mit der Verstelleinheit von oben aus. Die Schraube braucht nur ein kleines Loch für den Inbusschlüssel, weil sie sich nicht hin und her bewegt. Blau ist der Bereich in dem sich das Gleitstück (rot) bewegen kann.

Hier nun der rohbaufertige ganze Flügel.

Bild

Mit Bleikammer, Fahrwerksbeinen, Steuersegment, LeadOuts, Verstelleinheit, Flaps und Flapsanlenkung sind es nun 400,3 gr. Blei, Räder, Radschuhe und Bespannung kommen noch dazu.

So, jetzt steht die Flügel-Rumpf-Hochzeit kurz bevor.
Kennt eigentlich jemand einen besonderen Trick, wie man einen Flügel MIT Fahrwerksbeinen UND Flapsruderhorn in die Profilausschnitte eines Mitteldeckerrumpfes eingeschoben bekommt?

Ich nenne sowas Konstruktionsfehler!
So kann ich nicht arbeiten!

Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#19Ungelesener BeitragVerfasst: 19.09.2017 21:11 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 355
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo Andreas,

hocus pocus fidibus!
Also ich mache das immer so - nach meiner Meinung die einzige Möglichkeit den Rumpf ordentlich mit dem Flügel zu verkleben: Man schneide den Rumpf unten am Flügeldurchbruch auf (damit hat man einen schönen Deckel!), setze den Flügel ein und zum Schluß den Deckel wieder drauf!

Abrakadabra!
Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#20Ungelesener BeitragVerfasst: 02.10.2017 23:01 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
Unten aufsägen?
Bisse jek?
Was hat das für eine Verrenkung gekostet den 3x gebrochenen Rumpfrohling wieder zusammenzukleben.

Vorerst habe ich mal die Baustelle verlagert:
Höhenleitwerk - sägen, hobeln, schlitzen, bohren, anpassen, schleifen, verrunden, kleben, Mitte verstärken, Funktion testen, aufkleben - fertig!

Bild

Vielleicht fällt mir bis morgen noch etwas zur Flügelmontage ein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#21Ungelesener BeitragVerfasst: 03.10.2017 10:19 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 154
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo Andreas !

Das Aufschneiden ist übliche Praxis. Im Plan vom Tucker sind an Nasen und Endleiste sogar die Schnitte in den Rumpfseiten eingezeichnet.
Man sieht auch, das es vor dem Aufkleben der dicken Balsabretter passieren soll, wird also noch mal gut verstärkt.
Es ist m.e. auch die einzige Methode, die Klebung in den Griff zu bekommen. Wenn man den Flügel Seitlich einschiebt, hat man den Kleber überall, nur nicht in der Fuge.

Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#22Ungelesener BeitragVerfasst: 03.10.2017 20:59 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 100
Wohnort: Hammersbach, Hess.
Geschlecht: männlich
Andreas,
was ist das überhaupt für eine größere Ansammlung von Spänen?
Kenn ich eigentlich sonst nur von mir...
M.E. haben Martin und Sebastian recht... Zumal ich aber gern bei den Verrenkungen als Zuschauer dabei wäre... :viannen_102: :viannen_102:

ABER:
Kannst du das nicht als Programmeinlage beim Lassogeier einbringen? Als Schulungsmaßnahme sozusagen????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#23Ungelesener BeitragVerfasst: 03.10.2017 22:52 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
@ Sebastian: Ich hatte die beiden Striche im Plan wohl schon gesehen, wollte es aber nicht wahrhaben. Alle anderen Details sind im Plan umfangreich beschrieben, nur der Flächeneinbau nicht.

Hier sieht man gut den Rumpf von oben.

Bild

Wegen der 3-maligen Rumpfreparatur hat sich eine leichte Ungenauigkeit eingeschlichen: er ist krumm! Ja das ist keine Kameralinsenverzerrung - er ist wirklich krumm. Man kann das zwar geradebiegen, dann stehen aber vorn alle Spanten etwas schräg. Das würde mich jedesmal ärgern, wenn ich die vordere Serviceklappe öffne.
Nein, ästethische Qualität entwickelt sich so nicht! Ich muss das Problem endgültig lösen!

Nämlich so:

Bild

Jetzt geht der Flügel ganz leicht hinein und bei der Montage wird der Knick einfach weggelassen. Stabil wird es auch werden, der Flügel verbindet die Rumpfteile zuverlässig.

@ Rainer: kann ich mir gut vorstellen, dass du das sehen willst. Solche Peinlichkeiten führe ich aber nur im engsten Kreis vor. Schlimm genug, dass alle sehen können, wie "graziös" ich mich beim Limes/Rat-Race bewege.

Beste Grüße
Andreas

p.s. ...noch 10 Tage!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#24Ungelesener BeitragVerfasst: 04.10.2017 10:44 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 100
Wohnort: Hammersbach, Hess.
Geschlecht: männlich
Alles ok!
Deine Show, das war schon eine Show bei uns, keine Frage!!! ;-)
Aber an mich wirst Du wohl nicht ranreichen...
Bestens informierte Kreise munkeln, es soll von meinem Kreiseln ein Video geben... :-o
LG
Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#25Ungelesener BeitragVerfasst: 04.10.2017 13:55 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 154
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Die Option hatte ich gedanklich auch schon :D
Da würde ich aber empfehlen, die Bruchkanten Glatt zu machen und die Stücke eines nach dem anderen zu verkleben, das wird sonst echt eine Eierei mit dem Ausrichten. Am besten an den Spanten die Mitte markieren und darüber messen. Hast du eine Laserwasserwaage mit Kreuzlaser ? Die würde da echt helfen.

Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#26Ungelesener BeitragVerfasst: 05.10.2017 23:32 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
Hallo an die Spezialisten,

ich kenne mich zwar mit vielen 2-Taktern aus, aber der hier vorgesehene ist mein erster Stalker. Den 51er habe ich vor einiger Zeit bei ebay ersteigert. Er ist nur ganz wenig gelaufen, also fast neu. Heute ist mir aufgefallen, dass unter dem Zylinderkopf 6 (in Worten: sechs) Dichtungen übereinander gepresst waren. 6 x 0,2 mm macht 1,2 mm. Auch wenn ich den Stalker nicht kenne, kann ich sicher sagen: das ist zuviel! Es ist völlig unbekannt von wem und warum das so zusammengeschraubt wurde. Ob der Motor je so gelaufen ist, weiß ich auch nicht. Hat da draußen jemand Erfahrung damit? Ich plane, ihn mit 5% Nitro zu betreiben. Weiß jemand ob ich da nur eine oder besser zwei Dichtungen einsetzen sollte?

Beste Grüße
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#27Ungelesener BeitragVerfasst: 06.10.2017 12:29 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 154
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo !

Bin zwar ken F2B Experte, würde mir aber denken :
-Dass der Abstand Quetschkante zu Kolben auch interessant wäre um zu beurteilen ob da was falsch ist.
-Das es nicht unüblich ist, den Motor so zu "detunen" damit er die entsprechende Leistung bringt. Ist ja wie Kompri rausdrehen beim Diesel, damit kann man ja auch schön Drosseln. War vielleicht zu stark für ein bestimmtes Modell, b.z.w. 4-2-4 break bei zu hoher Drehzahl.

Bin mir aber sicher, dass sich bestimmt freundlicherweise jemand von den Profis melden können würde ..

Grüße !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#28Ungelesener BeitragVerfasst: 06.10.2017 19:10 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
Ganze 5 Stunden hat es gedauert, dann war die Antwort aus England da:

"no castor oil
5-10% synthetic is ok
Gaskets - try 3 gaskets, you can adjust to suit your style of flying"

Das nenne ich mal echten Service! Vor allem, weil ich selbst noch gar nicht Kunde bei denen bin.
Wirklich vorbildlich!

stalker-modusa.com – da werden Sie geholfen!

Auf der Site von dem Verein bekommt man noch viele weitere wertvolle Infos zum Nulltarif.

Beste Grüße
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#29Ungelesener BeitragVerfasst: 07.10.2017 19:58 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
pylonrazor hat geschrieben:
Nachdem mein Aufruf zur ST 60 Abgabe völlig resonanzlos verpufft ist, habe ich mich jetzt entschlossen auf Diesel/Selbstzünder umzusatteln. Nein, im Ernst, ich werde natürlich meine Glühzünder weiter betreiben. Ich suche auch nach wie vor ST 60/56 zum Überholen.
Zusätzlich will ich mich aber in der Selbstquälerklasse OTS versuchen. Damit ich ein altes Flugzeug zeitgemäß befeuern kann, suche ich jetzt zusätzlich noch Dieselmotore von 5-12 ccm. Am liebsten einen PAW 60 oder 49, egal ob RC oder CL. Bevor ich bei PAW in England etwas Neues bestelle und € 200,- ausgebe, wollte ich erst mal an einem gebrauchten Maschinchen probieren. Vielleicht ist das ja gar nichts mehr für mich. Meine Erfahrungen mit zickigen Tornados, Zyklonen, Blizzards und Orkanen ist mehr als 40 Jahre her.
Ist da draußen jemand mit Überbestand?


Das ist jetzt doch schon wieder 3 Jahre her, dass ich so in einem anderen Thread geschrieben habe. Grundsätzlich hat sich an meiner Neugier auf andere Verbrennersysteme nichts geändert. Also war ich einfach mal bei ebay fündig:

Bild

Einen 45er OS SR mit einem Davis Diesel Kopf. Wenn ich also beim Fliegen mit dem Tucker nicht gut genug bin, und meine spezielle Figureninterpretationen der Jury nicht gefallen, könnte ich mit einem DickenDiesel das Ergebnis manipulieren.

Bild

Das sind aber alles ungelegte Eier von übermorgen. Zunächst muss der Tucker erstmal mit dem Stalker in die Luft. In 6 Tagen ist nun aber schon der LassoGeierLuftZirkus kurz "LaGeLuZi" Hat denn vielleicht irgend ein Dieselspezi einen Viertelliter Treibstoff für mich übrig? Dann würde ich den OS Diesel mal auf einem Brettchen mitbringen und wir schauen, hören und riechen mal, was er so drauf hat.

Grüße aus dem windy Norden
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau - OldTimeStunter - Tucker Special
#30Ungelesener BeitragVerfasst: 10.10.2017 00:24 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 114
Wohnort: Wolfenbüttel
Geschlecht: männlich
So ein Tucker hat viele Einzelbaustellen: Heute war nun also endlich das Seitenruder mit dem Spornrad dran. Das Rad selbst wurde etwas größer gewählt, als im Plan vorgesehen. Auch die Lagerung und die Krafteinleitung wurde etwas stärker ausgeführt, als gezeichnet. Im Heck spielt Gewichtsersparnis keine Rolle, also lieber etwas kräftiger. Die großen Laschen aus 1mm Sperrholz tragen die Radachse, verstärken zuverlässig das SLW und leiten die Kräfte harter Landungen großflächig in den Rumpf ein.

Bild

Morgen: Bespannung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker