Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 04:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 297

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: mod. Twister
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 26.01.2017 22:45 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 326
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo,

nach 30 Jahren wage ich es wieder und baue ein Modell! Zum Einstieg etwas einfaches: einen Twister (SIG-Baukasten), aber modifiziert nach Ted Fancher, aber als Elektro-Flieger.
Vor einem Jahr hatte ich bereits mit der Fläche begonnen und bin jetzt dabei die Fläche fertigzustellen. Mit viel Mühe habe ich nun die Ruderscharniere eingesetzt und die Flaps mit der Fläche verbunden - hatte ich mir einfacher vorgestellt. Aber immerhin - die Flaps lassen sich bewegen ;-)
Bild
Meine professionelle Schleifbank

Bild
Ein wohlsortierter Arbeitsplatz

Jetzt sind Segment, die erste Schubstange und Ruderhorn dran; abschließend dann die Beplankung in der Flächenmitte.
Bis dahin muß ich mir noch eine schöne Lösung für die Anbringung des Außengewichtes einfallen lassen.

Liebe Grüsse
Martin

PS
Damit hoffe ich, dass ich jetzt genügend Motivation/Druck habe, um das Modell endlich fertig zu bauen ;-)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 11.02.2017 17:57 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 326
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi,

als Behälter für das Aussengewicht habe ich eine alte Filmdose genommen.
Bild

Ich hoffe mal, dass das stabil genug ist.

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 12.02.2017 01:10 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 128
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo Martin !

Schöner Flieger :D
Zur Frage :
Ich würd die Filmdose am Boden noch mal abfangen. Eine Halbrippe mit nem Loch, wo sie durchgesteckt wird.
Poste doch mal, wo man die Fancher modifikationen findet. Vielleicht kommt ja via Google mal jemand vorbei, den es interessiert. Der Twister ist ja schliesslich neben dem Banshee das einzige In Deutschland kaufbare ernstzunehmende Fesselkunstflugmodell, wenn man nicht in übersee bestellen will (oder als einsteiger gar nicht weiss, dass es Brodak gibt)

Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 12.02.2017 19:48 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 326
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi Sebastian,

ich beziehe mich auf den Artikel How to build a Fancherized Twister
Im Wesentlichen ging es dabei darum
- die Schnauze zu kürzen und
- den Rumpf zu verlängern

Außerdem erhält meiner verstellbare Leadouts, einen zugänglichen Behälter für das Aussengewicht und ein verstellbares Seitenruder.
Damit sollte der Flieger für alle Eventualitäten gerüstet und nach allen Regeln der Kunst austrimmbar sein.

In meine Filmdose habe ich nahe an der Aussenrippe einen Boden eingeklebt, so dass dort kaum Kräfte auftreten sollten, die man abfangen muß.
Aber ich beherzige deinen Hinweis und mache die Sache stabiler.


Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 08.04.2017 21:30 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 326
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi,

die Fläche ist endlich fertig. Aber was habe ich beim Ösenmachen vergessen?
Na klar !! :sad:

Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 23.04.2017 15:20 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 326
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi,

mein Rumpf nimmt nun auch Gestalt an. Zunächst der Motorträger!

Bild

Bild

Allerdings passen hier nur kurze Batterien rein, d.h. die Idee die Rumpfschnauze zu kürzen, kann ich vergessen.

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 23.04.2017 21:40 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 128
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo Martin !

Welchen grund hätte denn das Kürzen des Bugs ? Ich dachte immer das ist nur wg. des Schwerpunktes mit modernen Motoren (Schalldämpfer :D )
Könnte mir vorstellen, dass es mit dem E-Antrieb eigentlich gut passen könnte. Ansonsten gäbe es ja die Möglichkeit, die Nasenleiste der Fläche an der Stelle auszuklinken und gut zu verkasten, da gewinnst du sicher noch einige cm, wenn sein muss. Stabilitätsmässig hätte ich keine bedenken, wenn man auf der anderen Seite zum Rumpf hin ein Großzügiges Verstärkungsdreieck einsetzt.

Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 25.04.2017 09:02 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 326
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi,

@Sebastian
Mit dem Kürzen der Schnauze wollte ich eine verbesserte Wendigkeit erreichen.


Nachdem nun auch der Rumpf auf Fertigstellung wartet, zeige ich Euch mal, warum ein popliger Twister hier im Elektro-Forum auftaucht.
Da man einen Elektro-Antrieb schön berechnen lassen kann (ecalc.ch), kann man auch eine Minimal-Konfiguration austüfteln, mit der man so ein Modell fliegen lassen kann.

Meine Konfiguration fußt auf den Daten, die ich mit meinem eColonel (ja, den gibt's immer noch) gewonnen habe. Inzwischen kann ich mit dem Modell sogar das F2B-B Programm fliegen:
Mit einem Propeller 10*6 und 10400 rpm brauche ich im Stand 365 W und im Steigflug (zu/in einem Looping) max. 320 W.

Da ich davon ausgehe, dass der Twister leichter wird und eine 9,5 * 6 ausreichend ist, sollte doch auch diese Konfiguration funktionieren:

ROXXY C28-34-08; 380W; KV=1120; 67gr. an einer 4S Batterie


Es erstaunt mich wirklich, was da alles möglich ist.
Falls das Motörchen doch nicht reichen sollte, habe ich Platz genug um den nächst größeren einzubauen.


cu in Bitterfeld
Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mod. Twister
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 26.04.2017 13:52 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 85
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Martin,

ich finde Deinen Ansatz, mit möglichst kleinen und leichten Komponenten zu arbeiten, absolut korrekt. Als Verbrennermotoren noch "gezähmt" werden mussten, war Leistung immer im Überfluss vorhanden und auch zu Beginn der Elektrofliegerei kamen überdimensionierte Komponenten zum Einsatz. Die Modelle wurden so zu schwer und flogen dann auch nicht gut.

Die Batterie ist die schwerste Komponente im Modell. M.E.sollte man die endgültige Batteriegröße , also Kapazität und C-Wert, erst nach ein paar kurzen Probeflügen mit einer einfachen und billigen, evtl. auch unterdimensionierten Batterie festlegen. Vermutlich reicht in Deinem Fall sogar eine 2200 mAH Batterie mit 25C.

Auch ich habe mich langsam runtergearbeitet von einer 6s-2650 mAh-25C (399g), zu einer 6s-2200mAH-40C (360g) nun hin zu einer 6s-2200mAH-25C (300g).

CU in Bitterfeld. Ich bringe die Cobra mit.

Christoph


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker