Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 26.07.2017 18:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 255

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kabelführung im Randbogen; Wie einstellen?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 25.11.2016 16:23 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Widen
Geschlecht: männlich
Zur Einstellung des Schiebewinkels (Yaw Angle) gibt es (mindestens) zwei Glaubensrichtungen und jeweils viele "Follower":

• Die Einen (Igor) stellen den Flieger so ein, dass der Rumpf im Horizontalflug tangential fliegt. Dies ist sicher sehr effizient, kann jedoch dazu führen, dass der Leinenzug über Kopf (Weil dort das Gewicht des Fliegers die Leinen weniger spannt und deshalb die Durchbiegung grösser wird) etwas mager wird.

• Andere (Paul Walker, Richie) fliegen mit deutlichem Schiebewinkel, d.h. mit weiter zurück liegenden Leadouts. Damit wird der Flieger unter 45° Höhe geringfügig träger, hält aber oben mehr Leinenzug.

Um den Schiebewinkel des Rumpfes im Horizontalflug zu bestimmen, gehe ich so vor:
Ich klebe je eine Marke (Klebebänder) auf den Rumpf und auf den inneren Randbogen. Beide im gleichen Abstand von der Flaps-Scharnierlinie nach vorne. Sehe ich dann im Flug beide Marken genau übereinander, so fliegt der Rumpf rechtwinklig zur Visierlinie, also tangential. Sehe ich die Marke am Randbogen weiter vorne, so zeigt die Nase nach aussen. (siehe Skizze)

Auf diese Art habe ich ermittelt, dass der Rumpf meiner "Symmetria" im Horizontalflug ca. 2° nach aussen zeigt, bzw. schiebt. Und das mit dieser Konfiguration bzw. Einstellung:

• Motor-Aussenzug 1°
• Leadouts 60 mm hinter dem Schwerpunkt
• Kein Seitenruderausschlag


Dateianhänge:
Yaw in level flight_20161125_125049.jpg
Yaw in level flight_20161125_125049.jpg [ 115.42 KiB | 249-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabelführung im Randbogen; Wie einstellen?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 28.11.2016 12:41 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 342
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi Peter,

was du beschreibst, ist die Feinabstimmung (im Flug).

Nach dem Bau und der Fertigstellung eines Modells muß man aber mit einem sicheren Wert anfangen. Und da gibt es zwei Wege - so weit ich weiß:
1. Man hängt das Modell an den Steuerdrähten auf und stellt die Leadouts so ein, dass die Rumpfnase etwas nach außen zeigt.
2. Man berechnet die Lage der Leadouts. Da gibt es hier ein kleines Programm dazu: http://www.nclra.org/Programs/LineRake.php

Richtig?

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabelführung im Randbogen; Wie einstellen?
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 28.11.2016 15:21 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 89
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

die Beschreibung von Peter ist eine Methode, die viele praktizieren. Dass bei Peter die Leadouts 60mm hinter Schwerpunkt rauskommen, ist schon bemerkenswert viel. Bei mir sind es ca. 40mm, hängt aber sicher auch von der Flügelgeometrie (symmetrisch oder nicht und Spannweite) ab.
Statt des farbigen Balkens schaue ich lediglich auf die Räder. Wenn die Räder in-line sind, nehme ich die Leinenführung zurück.

Bei neuen Modellen lege ich die Lead-Outs auf 2,5° hinter Schwerpunkt. Die Feinabstimmung erfolgt dann im Flug.

Ganz interessant ist aber, dass meine Leadouts bei allen meinen Verbrennermodellen deutlich weiter vorne platziert wurden. Eine Erklärung dafür, warum bei Elektromodellen die Leadouts so sehr viel weiter hinten liegen, habe ich nicht. Auch ich fliege mit 1° Außenzug und dann nochmal 1° Motorsturz.

Das kleine Rechenprogramm , welches Martin zitiert ist eher was für Rennmodelle (Teamracer), deren Rümpfe wirklich tangential fliegen sollen. Ich habe dieses Rechenprogramm für meine Kunstflieger auch mal benutzt, da kam aber heraus, dass die Leadouts nur 22 mm hinter dem Schwerpunkt liegen sollten. Das ist definitiv bei meinen Modellen zu wenig gewesen.
Igor behauptet sogar, dass ein tangential fliegender Rumpf sogar einen Auftrieb nach innen erzeugt. Die Erklärung liefert er nicht mit, ich glaube ihm aber, zumindest bei seinem Design kann das stimmen.

Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kabelführung im Randbogen; Wie einstellen?
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 29.11.2016 14:45 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 133
Wohnort: Widen
Geschlecht: männlich
Martin, die Methode "Aufhängen" berücksichtigt die erhebliche Durchbiegung der Leinen im Flug nicht. LINE III (läuft nicht auf Windows 10) berücksichtigt diese zwar, gibt jedoch einen nur für den Horizontalflug (F2A, F2C) passenden Wert heraus. Das gleiche gilt für: http://nclra.org/Programs/LineRake.php.

Die berechnete Einstellung "Tangential" im Horizontalflug ist für F2B ungenügend weil:
In der für den Leinenzug kritischen Situation beim Durchfliegen des Zenits (obere Ecken im Stundenglas) wird, vorausgesetzt die Geschwindigkeit bleibt geich, der Leinenzug um das Gewicht des Modells reduziert und damit die Durchbiegung der Leinen grösser. Was bedeutet, dass die Nase nach innen kommt. Deswhalb macht es Sinn, im Horizontalflug nach aussen schiebend zu fliegen und dann oben nicht tangential, sondern auch noch leicht nach aussen schiebend zu fliegen. Tangential deswegen nicht, weil im Messerflug die tragende Seitenflächen des Rumpfes und des Seitensteuers hinter dem SP grösser als vor dem SP sind und deswegen in diesem Moment die Nase nach innen gekippt wird.

Ein guter Startwert ist 40 mm hinter dem S.P.

Mein Versuch mit 60 mm basiert auf einer kürzlichen Aussage von Paul Walker auf "stunthanger", in der er die Rücklage der Leinenführung bei seinem Predator mit 75 mm (!) angibt. Meine Führung beim "Symmetria" reicht zwar nur bis 60 mm, die Sache scheint aber gut zu funktionieren...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker