Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 19.11.2017 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 368

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 15.06.2016 14:59 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 63
Wohnort: 71686 Remseck
Geschlecht: männlich
Hallo Leute,
nachdem das Wetter in den letzten Tagen ziemlich scheußlich war und ich schon lange nicht mehr „Mikroprozessor gespielt“ habe, habe ich ein wenig mit der Hardware eines FFS 2b herumexperimentiert. Anstoß dafür gab unser letztes Fesselfliegen, bei dem einer unserer Scaleflieger meinte, dass ein normaler Sender für Gas und Fahrwerk einfach zu sperrig wäre.

Meine Überlegung dazu war dann, dass man doch relativ einfach einen kleinen Modul machen könnte, der aus 2 oder 3 angeschlossenen Gebern ein PPM Summensignal erzeugt, das man einem handelsüblichen 2,4 GHz Modul vorsetzt und somit dann auch einen zugehörigen Empfänger steuern kann. Eine kostengünstige Variante wäre z.B. der AnyLink HF-Modul + Empfänger. Wer schon andere Empfänger im Einsatz hat, müsste halt das dazu passende HF-Modul verwenden (gibt’s ja für die allermeisten RC-Anlagen).
Gesagt – getan, indem ich an einen FFS 2b zunächst mal statt dem rpm Messmodul ein Poti und statt dem Taster einen Schalter angeschlossen habe. Der Regleranschluss sollte dann das PPM Summensignal liefern.

Nachdem ich mich zum Servo-Summensignal im Netz schlau gemacht und ein schon vor längerer Zeit erstandenes USB Oszilloskop endlich in Betrieb genommen hatte, konnten die ersten Experimente Software Experimente beginnen. Und siehe da, nach zwei, drei Stunden, konnte mein FFS 2b schon das im Anhang gezeigte Servosummensignal für 8 Servoanschlüsse auf das Oszi zaubern. Im Lauf der letzten 2 Tage kamen dann noch ein paar Schmankerl dazu. Der Sendermudul ist momentan nun wie folgt ausgestattet:

1. Proportionalgeber für Gas
2. Schalter für Fahrwerk
3. Anschluss für beliebiges HF-Modul
4. LED für Zustandsanzeige
5. beidseitige Servowegbegrenzung
6. Drehrichtungsumkehr für die Servo
7. definierbare Verzögerungszeit für die Laufzeit des Fahrwerkservos
8. Modellspeicher für 3 unterschiedliche Modelle
9. Modellauswahl unmittelbar nach dem Einschalten über LED und Fahrwerksschalter
10. Einstellung aller Parameter über ein PC-Programm analog zum FFS
11. Anschluss für weiteren Geber vorhanden (im Programm noch nicht realisiert)

Getestet habe ich das Ganze mit der Jeti Profibox als „Edel-HF-Modul“, so dass ich über deren Servomonitor immer auch gleich die Servoausschläge kontrollieren konnte. Verwendet man statt der Jeti Profibox einen wesentlich kleineren HF-Modul (bei Jeti z.B. den TU-Modul) kann eigentlich alles in einer Zigarettenschachtel untergebracht werden.

Was jetzt noch fehlt, sind pfiffige Ideen dazu, wie denn der Sender in Bezug auf die Geber am geschicktesten aussehen sollte. Hier stellen sich u.a. Fragen wie: Direkt in einen FF-Griff einbauen? Eventuell an den Griff anbauen? Geber für Gas ähnlich Pistolenabzug? Anbringungsort und Art des Schalters (für Einhandbedienung)? …. und, und, und ….

Wer Lust hat, kann ja seine Vorstellungen dazu diesem Thread hinzufügen, ich lasse mich da gerne von euch inspirieren.

Was ich auch noch probieren will:
Für Kunstflugmodelle Timer im Sendermodul realisieren und im Modell nur noch mit Empfänger fliegen. Damit wäre dann auch gleichzeitig das Thema Sicherheitsabschaltung des Motors abzuhaken.

Viele Grüße SU


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2016 08:10 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 222
Wohnort: 52525 Heinsberg-Karken
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo SU.

An so einem "Sendermodul" für Kunstflugmodelle wäre ich sehr interessiert!
Neben der Timerfunktion sollte es aber auch eine Möglichkeit geben den Motor vom Sendermodul aus abzuschalten. Für Notfälle oder wenn Einstellungen nicht passen, kann man den Flug abbrechen ohne die komplette Zeit "abfliegen" zu müssen.
Bleibt dann auch die "Drehzahlregulierung/Konstanthaltung" erhalten?

Da in F2B seit etwa 2 Jahren ja ein Ein- und Ausschalten via RC-Anlage erlaubt ist (nur "regeln" darf man nix), habe ich mich bis jetzt mit einem kleinen 2,4 GHz Sender von E-Flite beholfen. Er ist relativ klein und leicht und man kann ihn mit Klettband am Arm befestigen. Ich nutze nur den Drosselhebel, den anderen habe ich abgeschnitten. Empfänger ist ein kleines "No-Name"-Produkt aus dem fernen Osten. Übertragung ist auf SPEKTRUM-DSM2-Basis. Funktioniert einwandfrei, ist eben nur etwas "klobig".

Gruß
Willi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2016 08:35 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 63
Wohnort: 71686 Remseck
Geschlecht: männlich
Hallo Willi,

genau diese manuelle Möglichkeit meinte ich eigentlich mit meinem Begriff "Sicherheitsabschaltung". Das würde natürlich gehen.

Gruß SU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2016 10:56 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 155
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo !

Hast du die Links in dem Arduino-Timer-Thread gesehen ?

Da gibt es ein kleines Board mit Wlan, da könnte man das ganze Modell per Smartphone steuern.
Auf die 21 m sollte der Empfang kein Problem sein.

MfG,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 16.06.2016 12:48 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 63
Wohnort: 71686 Remseck
Geschlecht: männlich
Noch zur 2. Frage von Willi:
Die Drehzahlsteuerung ist dann nicht mehr möglich, weil ja im Modell nur noch ein Empfänger und ein Regler wäre. In diesem Fall müsste man die Drehzahlregelung einem Regler mit Governor Mode überlassen.

Denkbar wäre aber auch eine Kombination. Also im Modell sowohl FFS2 zur Motorsteuerung und einen Empfänger dann fürs manuelle Ausschalten und ggf. für zwei weitere, servogesteuerte Funktionen (Kanal 3 ist zwischenzeitlich programmiert).

@Sebastian,
ja habe ich gesehen. Ist für mich aber erst mal keine Option, da ich RC-mäßig mit Jeti unterwegs bin und auf jeden Fall einen Duplex Empfänger verwenden will. Damit habe ich auch die Möglichkeit der Telemetrie z.B. sowohl zur Akku- und Motorüberwachung als auch zur Optimierung des Elelektroantriebs.

Ein weiteres Ziel ist auch, dass man die bisher in den Modellen sowieso schon vorhandenen Empfänger einfach weiterverwenden kann. Voraussetzung ist dann nur, dass der betr. Hersteller auch ein HF-Modul anbietet, was ja so gut wie bei allen Herstellern der Fall ist.

Gruß SU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 28.07.2016 21:54 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 63
Wohnort: 71686 Remseck
Geschlecht: männlich
Hallo Leute,

Ergänzungen zum aktuellen Stand: Heute haben wir den ersten kompletten Sender fertig gestellt. Als HF-Modul und Empfänger werden kostengünstige Komponenten von FRSKY genutzt. Sämtliche Komponenten inkl. Senderakku und Antenne sind in einem geschlossenen Gehäuse untergebracht. Es sind noch weitere Funktionen hinzu gekommen. Zum einen wurde der lineare Proportionalgeber für das Gas-Servo um einen zusätzlichen Drehgeber für die Leerlaufstellung ergänzt und zum anderen wurde ein Mischer realisiert, der eine Glühkerzenheizung in Abhängigkeit von der Gas-Stellung ein und aus schaltet. Mit dem zusätzlichen Drehgeber wird die Leerlaufstellung festgelegt, der Lineargeber dient dann zur Gas-Regelung vom eingestellte Leerlauf bis zu Vollgas. Nach dem Flug kann der Motor dann mit dem Drehgeber abgestellt werden.

Morgen erfolgt der erste "Echteinsatz". Werde danach inkl. Bilder nachberichten.

Außerdem gibt es zwischenzeitlich auch eine F2B Variante des Senders für Elektroflug. Diese ist in Zusammenarbeit mit Willi entstanden. Besonderheit ist, dass der Motor nur einmal eingeschaltet und wieder ausgeschaltet werden kann. Danach lässt sich der Motor regelkonform nicht mehr einschalten. Das ist erst wieder möglich, wenn der Sender ausgeschaltet und wieder eingeschaltet wurde. Letztlich ist das lediglich eine "Edelvariante" von Martins Funkschalter, die mit dem verwendeten HF-Modul und Empfänger tatsächlich auf einer zugelassenen 2,4 GHz Funkverbindung aufsetzt. Die Drehzahlregelung ist dabei durch den Governor Mode des Reglers vorzunehmen. Die zusätzlichen Funktionen für Kanal 2 und 3 können, müssen aber nicht genutzt werden.

Gruß SU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2016 00:02 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 63
Wohnort: 71686 Remseck
Geschlecht: männlich
Leider konnte ich bei der Ersterprobung des F4B-Senders aus terminlichen Gründen nicht dabei sein. Die Rückmeldung die ich erhalten habe war kurz und bündig: "Praxistest voll bestanden=perfekt!". Anbei noch zwei Bilder.

Gruß SU


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FFS 2b + schlechtes Wetter = Fesselflug Sendermodul
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 12.08.2016 16:02 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 63
Wohnort: 71686 Remseck
Geschlecht: männlich
Die bisher kleinste Version des F4B Senders. Mit entsprechend kleinen Gebern sollte das nun tatsächlich in eine Zigarettenschachtel passen. Der HF-Modul ist ein Jeti R3L Empfänger, den man über eine offizielle Firmware von Jeti in einen HF-Modul "umfunktionieren" kann. Nach dem Download und Installation der Firmware hat sofort alles auf Anhieb funktioniert :smile: :smile: :smile: Im Gegensatz zu diversen anderen HF-Modulen kann der R3L genau wie der PICAXE Chip mit 4 NiMh Zellen betrieben werden, so dass eine zusätzliche Spannungsumwandlung entfällt.

Zwischenzeitlich habe ich das Ganze auch mit einem Spektrum kompatiblen HF-Modul von Orange und mit Spektrum Empfänger getestet. Auch das funktioniert einwandfrei. Dieser HF-Modul ist jedoch mit 65x50x20 mm deutlich größer.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker