Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Neue Beiträge

Videotechnik für Kunstflug
von: Rennsemmel 26.05.2017 21:44 zum letzten Beitrag 26.05.2017 21:44

Wikipedia: "Fesselflugzeug"
von: Martin 17.05.2017 11:08 zum letzten Beitrag 17.05.2017 11:08

Fesselfliegertreffen in Hammersbach, Hessen 18.-20.8.17
von: Martin 15.05.2017 12:14 zum letzten Beitrag 15.05.2017 12:14

  Suche



Erweiterte Suche

  Bot Tracker

Ahrefs [Bot]
28.05.2017 04:46
Yahoo [Bot]
28.05.2017 04:37
Bing [Bot]
28.05.2017 04:33
Google [Bot]
28.05.2017 04:13
Baidu [Bot]
28.05.2017 03:49

  Foren Kategorien

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Ein Expertenforum für E-Combat, was in nächster Zeit hier eröffnet wird. Generelle Sprache wird Englisch sein. Um sich an der Dikussion beteiligen zu können benötigt man eine Gruppenberechtigung, die von den Forenmoderatoren vergeben werden.

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Forum Intro

Portal

Bekanntmachungen

Videotechnik für Kunstflug
Hi,

seht euch doch mal bitte dieses Video von Pawel Dziuba an: https://www.youtube.com/watch?v=z2hEAV8Em-o

Erst mal Vielen Dank an Pawel !
Aber ich frage mich, wie er das gemacht hat? Das wäre doch etwas für Einzelkämpfer wie mich. Damit könnte ich Größe, Lage und die Deckungsgleichheit meiner Figuren kontrollieren. Die Form der Figuren damit zu beurteilen, ist aufgrund der perspektivischen Verzerrung etwas schwierig. Kunstflug-Schiedsrichter hätten wohl die Erfahrung dazu.

Aber wie macht man es? Kann das heute eine Videokamera oder wird zur Kamera eine Software ausgeliefert, mit der man das machen kann?
Ich kenne mich mit Videotechnik nicht sonderlich aus! Wer kann dazu etwas sagen?

Liebe Grüsse
Martin
Erstellt von: Martin, 20.05.2017 11:21 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Kabelführung im Randbogen; Wie einstellen?
Zur Einstellung des Schiebewinkels (Yaw Angle) gibt es (mindestens) zwei Glaubensrichtungen und jeweils viele "Follower":

• Die Einen (Igor) stellen den Flieger so ein, dass der Rumpf im Horizontalflug tangential fliegt. Dies ist sicher sehr effizient, kann jedoch dazu führen, dass der Leinenzug über Kopf (Weil dort das Gewicht des Fliegers die Leinen weniger spannt und deshalb die Durchbiegung grösser wird) etwas mager wird.

• Andere (Paul Walker, Richie) fliegen mit deutlichem Schiebewinkel, d.h. mit weiter zurück liegenden Leadouts. Damit wird der Flieger unter 45° Höhe geringfügig träger, hält aber oben mehr Leinenzug.

Um den Schiebewinkel des Rumpfes im Horizontalflug zu bestimmen, gehe ich so vor:
Ich klebe je eine Marke (Klebebänder) auf den Rumpf und auf den inneren Randbogen. Beide im gleichen Abstand von der Flaps-Scharnierlinie nach vorne. Sehe ich dann im Flug beide Marken genau übereinander, so fliegt der Rumpf rechtwinklig zur Visierlinie, also tangential. Sehe ich die Marke am Randbogen weiter vorne, so zeigt die Nase nach aussen. (siehe Skizze)

Auf diese Art habe ich ermittelt, dass der Rumpf meiner "Symmetria" im Horizontalflug ca. 2° nach aussen zeigt, bzw. schiebt. Und das mit dieser Konfiguration bzw. Einstellung:

• Motor-Aussenzug 1°
• Leadouts 60 mm hinter dem Schwerpunkt
• Kein Seitenruderausschlag
Erstellt von: peter germann, 25.11.2016 16:23 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Nicht F2B, aber gut
Mit meinen besten Wünschen für schöne Festtage:

Heimatbilder

aufgenommen 2016 im Heimatkanton von Rosmarie
Erstellt von: peter germann, 19.11.2016 14:16 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Repositorium für F2B Modelle
Es lohnt sich anschauen...

Pepositorium F2B
Erstellt von: Marat F2D, 18.08.2016 13:28 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

F2B-- Old Time Stunter --Baupläne--Sprit
ich bin 1954 in Essen im Kettwiger Aeroclub mit Fesseflug in den Bereich der Fliegerei eingestiegen und bin noch im Aeroclub in Nordrhein-Westfalen, obwohl ich jetzt in Norddeutschland in Hambergen--Nähe Osterholz-Scharmbeck, bei Bremen , wohne.
Nun möchte ich wider Fesselflug betreiben, meine Motore -- Fox29 , 35 und 60 und Os46 habe ich noch, aber hier bekomme ich keinen Sprit mehr und werde wohl auf elektrisch umsteigen müssen. Die umliegenden Modellbauvereine hier kennen keinen Fesselflug.
So suche ich wieder Kontakt zu Fesselfliegern der Klasse F2b - Kunstflug ( wie im Heft- Aeroclub NRW 1/2016 beschrieben), um wieder Anschluß an die derzeitigen, aktuellen Standarts zu bekommen.
Ich hoffe , jemand kann mir helfen.
Noch eins : wo bekommt man Sprit - Metanol+ Rizinusöl ohne Nitromethan- hier in Bremen und umzu -niergends!!
Für die OTS-Klasse, - ich habe einen Plan vom "Nobler" auf Transparentpapier gezeichnet , den hatten wir im Verein mittels Lichtpause vervielfältigt, desweiteren hatte ich damals den Aeromodeller abonniert und einige F2B -Modellbauzeichnungen
auf Din A-3 kopiert -- die Hefte habe ich noch -- mehrere Jahrgänge-- braucht jemand sowas?
Vielen Dank im voraus,
mit freudlichem Gruß,
K.Krebbers :)
Erstellt von: Karl Krebbers, 02.07.2016 21:00 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Nachrichten

Titel: Slow Team Race Erstellt von: hartmutbehrendt

BildHallo, hat jemand eine Idee was das genau ist? Hier ist ein Video zu sehen, wer weiss Genaueres??
Dieses Thema würde mich sehr interessieren, es scheint etwas für Oldies zu sein. Vielen Dank schon im Voraus, Hartmut

http://www.myvideo.de/watch/419044/Fesselflug_Slow_Team_Race

03.05.2011 17:10Kommentare: 9


Titel: Vorschlag Regeländerung F2C Erstellt von: claudia

David Gannon aus Australien hat mich gebeten diesen Text hier zu veröffentlichen. Leider nur in englisch, vielleicht erbarmt sich ja jemand und übersetzt den Text.

Dear sirs

Because f2c is a developement class it has evolved into an,"anything goes as long as certain critical rules re minimums & maximums are stringently adhered to, ie..

* areas and weights governing model size, min/max line length, dia etc.
* tank and engine max volume
* Fuel ( non tech item, anything goes )

These few consraints are what provide the simplicity that makes f2c so complicated and such a challenge and pushes us on to ever increasing speeds and corresponding decreases race times.

A reduction to the area of the exhaust on the cylinder of the engine would

* Limit the horsepower/output of the engine by constricting it`s ability to pump ( reducing the theoretical bmep ) "This will slow them down".
* Reduce noise. Which an environmental consideration of great importance,and will become more so in the future.

These 2 things could be achieved simply and quickly using existing equipment, and evolution would take care of the future.

* A flat plate resrictor or a plug with a hole in it ( no go guages could determine preffered shape ) would be a simple and effective means of achieving this, with minimum inconvenience.
* A muffler could also be specified ( incorporating a baffle plate, generic dimensions of course ) or a sraight pipe of a certain diameter and length and a push fit into the existing exhaust port could be retrofitted to all existing combinations, the added bonus here is that deflector plates would no longer be necessary.

There would no doubt be a whole raft of ancilliary changes needed to accomodate these changes, ie props, a maximum size venturi could also be specified. However the models and lines and tanks and fuel could all remain unchanged and a good outcome in terms of velocity and noise reduction would be achieved.

The major focus here is to allow changes where necessary with minimum inconvenience to teams and manufacturers as all current equipment and ancilliaries would still be usable, for a short time anyway, until evolved out by the next generation.

My only question is:

* What is the general consensus amonst teams as to a sensible minimum time for ten seconds that the fastest teams be allowed to operate at to enable current team race pilots to fly them for the next, shall we say 10 years?

If an appropraite min/time, max/velocity could be arrived at, then the changes could be also specify a minimum race time ( penalties would apply for time breakouts) this would make it easy to police and add an extra challenge for competitors.

Maybe some time and velocity rules are the only changes needed. Some minor changes to tune could be all that is needed.

Maybe TEL should be banned.

What about a generic prop.

Please put this in your forum.

Best regards.

David Gannon

David Gannon
Team racer f2c,f2f, V/tr
President of Mercurians MAC
Perth Western Australia

08.09.2008 13:06Kommentare: 0


Titel: Sebnitzer F2C-Teams Erstellt von: Kiel

Hallo Freunde der Szene,

inm Sebnitzer Flugmodell - Club e.V. gibt es ab dieser Saison die F2C - Teams:

Richter - Teterjukov und Kiel - Kiel.

Reinhard Lindemann hat als F2C - Pilot offiziell mit mir aufgehört, er macht jetzt mit MTR.

Neue MTR - Mannschaft: Lindemann- Gutte .

Viel Erfolgt uns allen in der Saison 2006!! :grin: : :cool:

24.03.2006 08:53Kommentare: 1

Eigener Block 2


Wer ist online?

Wer ist online? Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 85 Besuchern, die am 28.11.2012 08:53 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren, LSV Phoenix, Registrierte Benutzer

Wer war da?

Wer ist online?Insgesamt waren 21 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 21 Gäste
(basierend auf den heute aktiven Besuchern)
Der Besucherrekord liegt bei 193 Besuchern, die am Mi 18. Mai 2016 online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

Statistiken

Statistiken

Beiträge insgesamt: 4.160 | Themen insgesamt: 780 | Mitglieder insgesamt: 212 | Unser neuestes Mitglied: gschwoebel

cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker