Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 22.10.2017 19:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 666

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Foamie Fesselflugmodell
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 16.11.2012 15:11 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 355
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo,

hier gibt es etwas für die Wintermonate: Fesselflug mit dem Shocky - eine Ankündigung zum Heft Foamie 01/2013
http://www.vth.de/fliegen/656-fesselflu ... em-shocky/

Kollege Rützel zeigt sein FF-Modell. Wer kennt den Kollegen?

Hier noch der direkte Link:
http://www.youtube.com/watch?v=WfPJIMyj ... r_embedded


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 17.11.2012 14:41 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 285
Geschlecht: männlich
Hallo,

der Kollege Rützel ist mit unbekannt.
Aber was er da zeigt ist durchaus sehenswert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 18.11.2012 10:15 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 206
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe auch einen Schocki umgebaut... Allerdings ohne viel Schicki micki. Er hebt mit 150 Gramm ab. Der Motorzug ist extrem, dafür habe ich das Seitenleitwerk gerade gelassen. Ebenso relativ extrem ist der Leineneintritt. Bei meinen ersten Versuchen vor einem Jahr hatte ich nicht genug Zug um wirklich gut steuern zu können, denn da ist nicht viel mit Zentrifugalkraft. Die Leinenlänge beträgt 8 m, als Steuergriff dient ein Stück Buchenholz mit 2 Büroklammern. Ich denke so ausgelegt sollte zumindest für den Anfang ein sicherer Flug möglich sein. Der Timer ist der von SU, etwas umgebaut um keine unnötigen Kabelagen zu haben.

Es versteht sich von selbst, daß der Flieger selbst konstruiert ist, allerdings als normaler Schockflyer. Seinen Bruder habe ich viel in der Halle geflogen, dieser fristete ein 3 jähriges Dasein auf dem Dachboden. Heute soll er mal ein paar Runden drehen.

PeterKa


Dateianhänge:
IMG_1689.jpg
IMG_1689.jpg [ 14.85 KiB | 209-mal betrachtet ]
IMG_1690.jpg
IMG_1690.jpg [ 18.63 KiB | 214-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 18.11.2012 18:10 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 206
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: nicht angegeben
Er hat geflogen. Alles im Zeitlupentempo. Das ist beeindruckend. Das Wohlfühlmass hatte ich wohl etwas zu optimistisch gewählt, daher war der Vogel sehr agil.. Looping quasi auf der Stelle, was mich dann doch manchmal überfordert hat. War sehr schön war: trotz des extrem langsamen Fluges war die Leine immer gut straff. Ich kann da durchaus noch einges verbessern..... wenn er wieder heile ist *grins*.

PeterKa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 21.11.2012 13:25 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 355
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo PeterKa,

150g - ich glaub's nicht ;-)
Braucht der Motor keine Batterie?
Welche Komponenten verwendest Du in Deiner Wunderwaffe(l)? .. erzähl doch mal!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 21.11.2012 14:31 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 206
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: nicht angegeben
Errmm, hab gerade gelesen dass andere mit 125 Gramm abheben... dagegen ist mein Vogel ja ein echter Betonklotz..

Der Akku ist ein Zweizeller 350 mAH und wiegt ca 25 Gramm. Das reicht für ca 5 Minuten Flugzeit. Der Motor ist das eigentlich Schicke, von Dualsky mit integriertem Regler. Ich muß also nur noch den Akku anstöpseln, und über den Timer (zur Not tut es auch ein Akkutester) mit Impulsen versorgen. Das Gewicht weiß ich jetzt gerade nicht aber das liegt so bei gut 20 Gramm. Mit Funke ist es natürlich eleganter, aber das wäre mir zuviel Gedöhns.. Fesselflug ist Fesselflug und Funkenflug Funkenflug.. Ach ja der Timer stellt nach 180 Sekunden ab. Schwindelig kann einem dabei nicht werden... Schrittempo ist angesagt. Ich konnte am Ende, als der Akku in die Knie ging sogar ein wenig hovern.. das sah knorke aus. Da der Timer Anlaufverzögerung hat, habe ich sogar ganz tollen Bodenstart hingekriegt.

Es versteht sich von selbst daß ich ihn dann am Ende doch noch in de Boden gerammt hatte..... Aber das Tolle an den Schaumwaffeln ist, daß man das meiste sogar ambulant flicken kann. Er ist schon wieder heile.

PeterKa


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker