Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 23.01.2018 18:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 271

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lage des Zentralen Drehpunktes des Steuersegmentes
#16Ungelesener BeitragVerfasst: 10.01.2018 13:55 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 170
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo Martin !

Das ist kein Effekt, mit dem man ein Modell zum Absturz bringen kann. Da verändert man maximal ein klitzekleines Detail. Ich denke auch, dass man da auch ca. 25. Jahre lang intensiv fliegen muss um den Unterschied im Fluggefühl überhaupt reproduzierbar auf das Dreieck isolieren zu können.
Wie Peter schon schreibt, der Löwenanteil ist die Fliehkraft. Dann hast du weitere möglichkeiten, dass Model auszurichten.
Die Kannst du unterscheiden in Flugmechanische(Seitenzug, Motorleistung, Leadouts) und Aerodynamische (SLW). Die haben alle mehr Einfluss als die Lage des Drehpunktes.

Primär richtet sich das Model nach dem Schwerpunkt und der Leinenführung aus. Da ziehen wir jetzt mal gedanklich eine Linie zwischen den Beiden. Wenn das Segment in Flugrichtung hinter dieser Linie ist, wird unsere flexible Leine im Flügel (genauer in der Leinenführung) etwas nach hinten abgeknickt. Wenn sich der Leinenzug ruckartig erhöht, steigt ja die Kraft, die dass Modell in den Kreis dreht da die leine den Leadout nach hinten drücken will. Du hast also auch bei Dreieck hinter SWP Situationen, die etwas gegen einen arbeiten. Das wäre bei Segment vor der Leinenführung auch besser. In Normalfluglage kann man das ja durch den Seitenzug kompensieren.
Die speeder e.t.c. haben die Segmentachse übrigens fast alle hinter dem SWP. Die Leadouts sind vorn..

Also meiner Meinung nach ist es in Grenzen tatsächlich egal wo das Segment liegt, deshalb gibts ja so viele Theorien :D
Klar, dass einem der Flieger durchgeht, wenn die Leinenführung lose ist, da sag ich ja nichts gegen, und genau da hilft die Position, dass ist aber nicht der Normal-Soll-Zustand.
Peters Ausführung mit der Reibung konnte ich auch an meinen Modellen bemerken, aber sonst irgendwelche charakteristischen Merkmale gabs keine, die aufs Segment zurückzuführen sind.
Mich würde vor allem interessieren, mal ein Worst-Case und ein Best-Case Szenario zu definieren. Dann könnte man ja mal mit einem Modell mit aussenliegender Steuerung mal testen, wie groß der unterschied ist.
Ich vermute -> mit Glück vom Normalfesselflieger im Direkten vergleich gerade so feststellbar.
Alternativ könnnte man sich einen Testaufbau ausdenken..

Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker