Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 17.12.2017 15:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 325

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Sicherheit beim Elektro-Fesselflug
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 06.04.2015 12:30 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 362
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo,

da der Elektro-Antrieb beim Fesselflug seltsamerweise einen schlechten Ruf hat und als "gefährlich" gilt, möchte ich mal damit aufräumen.
Natürlich kann immer etwas passieren, das kann es aber auch mit Verbrennern.

Als Horrorszenario werden immer explodierende Batterien genannt - woher das kommt, ist nicht nachvollziehbar. Wer Batterien mißhandelt, muß damit rechnen, dass sie Feuer fangen. Das gilt aber auch für Autobatterien.

Zurück zum Fesselflug!
Ziel muß sein, dass in erster Linie Personenschäden vermieden werden. Erst dann kommt die Sorge um das Modell und dessen Komponenten.

1. Schutz vor der Gefährung von Personen
Besonders allein fliegende - sogenannte Einzelkämpfer - kennen das Problem mit plötzlich auftauchenden Leuten, die in den Flugkreis kommen.
Eine Lösung für dieses Problem könnte darin bestehen, dass man den Flug beendet.
D.h. man groundet das Modell oder eleganter: man schaltet den Antrieb ab !
Für die zweite Alternative kann man entweder eine Funkfernsteuerung einsetzen, die den Antrieb unter Kontrolle hat oder den Funkschalter, den ich in einem Nachbar-Thread (siehe hier) vorgestellt habe.

2. Schutz vor Schäden am Modell
Gerade für Anfänger besteht immer die Gefahr, dass er durch einen Steuerfehler sein Modell verliert. Diese Gefahr können wir nicht gänzlich beseitigen. Aber man dafür sorgen, dass nach einem Absturz keine Folgeschäden auftreten.
Die Lösung dafür besteht in der "Erkennung" des Absturzes und dem unmittelbar darauf folgenden Abschalten des Antriebs. Dieses Abschalten schützt Batterie, Regler und Motor vor thermischen Überlastungen - schön an der nicht auftretenden Rauchentwicklung zu sehen.
Nachdem es noch keinen Regler gibt, der das erkennen kann, empfiehlt sich hier der Einsatz eines entsprechenden Timers (z.B. FFS2go).

Es bleibt natürlich noch der Schaden durch den Aufprall selbst - den kann man (noch) nicht verhindern. Aber die teuren Antriebskomponenten kann man vor dem Durchbrennen schützen.

Ich finde, damit hat man alles erdenkliche getan, um Dritte und sein Modell zu schützen. Den Vorwurf der Fahrlässigkeit kann man somit doch (teilweise) entkräften.
Außerdem hat man persönlich dann auch etwas mehr Sicherheit bei plötzlich heranstürmenden Hunden, unerwartet auftretenden Schwindelanfällen oder weinenden Kindern (Papaaaa.....!).


Ich fliege ganz sicher
Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker