Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 23.09.2018 16:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 26060

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
#76Ungelesener BeitragVerfasst: 31.05.2008 20:13 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Peter,

Peter K hat geschrieben:
Klasse, dass die Funtion eingebaut werden kann ... da haben alle nen Sicherheitsgewinn davon.
Wenn man den Schwellwert fein genug einstellen kann, könnte ja evtl die Verzögerung einer "normalen" Landung schon zum abschalten ausreichen, das wäre ideal für Sportflug !?!


Ui, ob das geht...die Bremsung ist ja relativ gering...

Peter K hat geschrieben:
Macht es Sinn, für den Horizontalflug auf dem Rücken einen anderen Wert für den Regler zuzuweisen? Nicht jedes Mal ist symetrisch profiliert und bräuchte demgemäß auf dem Rücken etwas mehr "Gas".


Das ginge, bräuchte dann aber die 3D-Version des Linearsensors. Die teste ich gerade... :-)
Die Leiterplatte habe ich glücklicherweise schon dafür vorbereitet...

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#77Ungelesener BeitragVerfasst: 31.05.2008 20:39 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.2008
Beiträge: 9
Wohnort: Kirchheim/T., BW
Geschlecht: nicht angegeben
Die Bremsung habe ich auch schon wieder gestrichen aus meinem Post, denn mit Fluggeschwindigkeit zu landen ist wohl eher schwierig ;-))

Warum brauchst du dann nen anderen sensor? Wenn G = +1 = Normalflug, bei G= -1 = Rückenflug ... ist das nicht einfach ne Auswertungssache?? Oder wird G zur zeit gar nicht gemessen??

_________________
Gruß Peter

Meine Seite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#78Ungelesener BeitragVerfasst: 01.06.2008 10:59 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Peter,

Peter K hat geschrieben:
Die Bremsung habe ich auch schon wieder gestrichen aus meinem Post, denn mit Fluggeschwindigkeit zu landen ist wohl eher schwierig ;-))


Das kommt auch noch dazu :-)

Peter K hat geschrieben:
Warum brauchst du dann nen anderen sensor? Wenn G = +1 = Normalflug, bei G= -1 = Rückenflug ... ist das nicht einfach ne Auswertungssache?? Oder wird G zur zeit gar nicht gemessen??


Den FesselControl gibts in zwei Ausführungen: 2D und 3D.
Der 2D hat den günstigeren Linerarsensor, der misst die Beschleunigung in Flugrichtung und quer zur Flugrichtung (zentrifugal).
Die Z-Richtung (Hochache) kann da nicht gemessen werden.

Der 3D kann das dann, der der hat den etwas teureren 3D-Sensor drin. Alle, die die nächsten Tage ausgeliefert werden, sind
schon 3D. Der Preis (70 €) bleibt aber, das leg ich halt drauf.

Allerdings wird das mit dem Übergang gar nicht so einfach, denn es soll ja keinen Gassprung geben, wenn das Modell auf den Rücken geht.
Das muss schön linear und glatt gehen.

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#79Ungelesener BeitragVerfasst: 01.06.2008 11:37 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.2008
Beiträge: 9
Wohnort: Kirchheim/T., BW
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die Infos zum Sensor, nun hab ichs kapiert Bild

Zum Rückenflug: Da muss wohl eh eine Verzögerung oder Dämpfung rein bis zum Gas geben, denn sonst wird oben im Loop oder beim Wellenflug unbeabsichtigt beschleunigt ...

Evtl können zwei einstellbare Zeiten (Dauer der Einschaltverzögerung + Dauer bis zurm Erreichen der eingestellten Rückenflug-Leistung) eine Lösung sein? Die Zeitspanne zwischen den beiden Zeiten bildet dann die Rampe zwischen beiden Leistungswerten.

_________________
Gruß Peter

Meine Seite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#80Ungelesener BeitragVerfasst: 01.06.2008 11:57 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Peter,

Peter K hat geschrieben:
Danke für die Infos zum Sensor, nun hab ichs kapiert Bild

Zum Rückenflug: Da muss wohl eh eine Verzögerung oder Dämpfung rein bis zum Gas geben, denn sonst wird oben im Loop oder beim Wellenflug unbeabsichtigt beschleunigt ...


Stimmt auch wieder...

Peter K hat geschrieben:
Evtl können zwei einstellbare Zeiten (Dauer der Einschaltverzögerung + Dauer bis zurm Erreichen der eingestellten Rückenflug-Leistung) eine Lösung sein? Die Zeitspanne zwischen den beiden Zeiten bildet dann die Rampe zwischen beiden Leistungswerten.


So könnte es gehen. Ist notiert Bild

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Erste Testflüge Serien-Controller
#81Ungelesener BeitragVerfasst: 17.06.2008 22:13 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Hallo Wolferl,

heute habe Ich die ersten 4 Flüge mit dem Serien-Controller gemacht. Alle Einstellungen aus dem Prototypen wurden übernommen. Nur im Abgleich-Register steht ein anderer Wert.
Festgestellt habe Ich: Die Motorcharakteristik ist gleich geblieben, die Zeiten allerdings nicht !
Bei der eingestellten Anlaufverzögerung von 30sec dauert es nun etwa 36sec, bis der Motor anspringt. Auch die Motorlaufzeit von 5 Minuten und 10 Sekunden hat sich auf ca. 6 Minuten verlängert.
Ferner hat sich das Startverhalten verändert. Beim Prototypen war die Startzeremonie wie folgt:
1. Akku anstecken (Motor spielt eine kurze Melodie)
2. Mit Schiebeschalter die 5V für den FFC einschalten (kurzer Piepton)
3. Taster 1mal betätigt (Stoppuhr zur Kontrolle zeitgleich gestartet)
Bei exakt 30sec startete der Motor (jedesmal!)und bei 5:45 stand der Propeller wieder.

Beim Serien-FFC wurde alles gleich gemacht, nur lief der Motor auch nach einer Minute nicht an. Erneutes Aus- und Einschalten des Schiebeschalters und erneutes Betägigen des Tasters bewirkte, daß der Motor anlief, mit der o.a. Verzögerung.

Warum läuft der Motor erst mit dem zweiten Startbefehl los? Warum stimmen die Zeiten nicht mehr ?

Rechnet die Serienversion langsamer? Oder woran könnte es sonst liegen ?
Bitte schau nochmal in deine Bits und Bytes !

mfG

Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Testflüge Serien-Controller
#82Ungelesener BeitragVerfasst: 18.06.2008 09:38 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ulli,

schick mir doch bitte einen Screenshot, welche Einstellungen Du hattest. Erleichtert das Nachvollziehen :-)

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#83Ungelesener BeitragVerfasst: 18.06.2008 16:12 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Hallo Wolferl,

Screenshot kann mein Laptop nicht, (oder Ich nicht !), aber unten sind die Daten, die bei den Testflügen gespeichert waren. Es scheint, als ob sich der Zeitfehler kontinuierlich aufaddiert.
Bei 30 Sekunden sind es 5 Sekunden, das würde bei 5 Minuten etwa 50 Sekunden entsprechen. Die Praxis bestätigt das. Und es war jedesmal gleich. Die Gesamtzeit vom Drücken der Start-Taste bis zum Ausrollen war 6:35, beim Prototypen ziemlich genau 6:00.
Durch die längere Laufzeit ist der Verbrauch wieder auf ca. 1775mAh gestiegen.



15.06.2008
#1
Register 001 = 030
Register 002 = 031
Register 003 = 000
Register 004 = 000
Register 005 = 000
Register 006 = 000
Register 007 = 229
Register 008 = 000
Register 009 = 000
Register 010 = 092
Register 011 = 010
Register 012 = 005
Register 013 = 000
Register 014 = 000
Register 015 = 000
Register 016 = 040
Register 017 = 009
Register 018 = 000
Register 019 = 115
Register 020 = 022


Hoffentlich hilfts, am Wochenende ist Wettbewerb !

mfG
Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#84Ungelesener BeitragVerfasst: 18.06.2008 16:27 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Ulli,

OK, ich schau es mir an...ich hab da so nen Verdacht :-)

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#85Ungelesener BeitragVerfasst: 18.06.2008 17:29 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Leute,

So, Fehler gefunden. Die neue Version 1.13 ist online, da stimmen die Zeiten wieder, wie sie waren.

http://mahringer.co.at/fliegerei/Fessel-Controller/

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#86Ungelesener BeitragVerfasst: 18.06.2008 23:00 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Hallo Wolferl,

Nach Laden des Updates war Ich zunächst etwas verwirrt, weil im Bildschirm des FFC Setup immer noch V1.12 zu lesen war ! (Sicherlich hast Du diese Kleinigkeit in der Eile übersehen!?) Nachdem Ich das Update mehrmals gelöscht und wieder geladen hatte, ließ Ich den Motor in der Hand laufen: alles OK ! Zeiten passen wieder, das Startverhalten ist wieder normal. Auch der zweite Speicher, der vorher nicht laufen wollte, ist jetzt OK !
Bevor es am Freitag nach Genk geht werde Ich morgen hoffentlich noch einige Testflüge mit dem APC-E 11x5,5 machen. Den zieht der kleine AXI auch noch recht locker, dank der Drehzahlbegrenzung kein Problem.
Ich hoffe, der Schub aus den Ecken wird dadurch noch besser.
Sollte es wider Erwarten nichts bringen, steck Ich die Brücke und schraub den 10x5 auf den Motor.

besten Dank für den schnellen Service !

Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#87Ungelesener BeitragVerfasst: 19.06.2008 10:06 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ulli,

Ulli K. hat geschrieben:
Nach Laden des Updates war Ich zunächst etwas verwirrt, weil im Bildschirm des FFC Setup immer noch V1.12 zu lesen war ! (Sicherlich hast Du diese Kleinigkeit in der Eile übersehen!?)


Neeiiin Bild
Ich stell mich zur Strafe 5 Minuten ins Eckerl zum schämen Bild

Ulli K. hat geschrieben:
Nachdem Ich das Update mehrmals gelöscht und wieder geladen hatte, ließ Ich den Motor in der Hand laufen: alles OK!
Zeiten passen wieder, das Startverhalten ist wieder normal. Auch der zweite Speicher, der vorher nicht laufen wollte, ist jetzt OK!


Na wenigstens was.

Die 3D-Version hab ich korrigiert (nur 1 byte ist anders...die Versionsnummer) und wieder hochgeladen. Zu erkennen am heutigen Datum (19.6.08).
Die 2D-Version war eh korrekt.

Sorry...

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#88Ungelesener BeitragVerfasst: 23.06.2008 16:21 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Hallo Wolferl,

leider muß Ich Dich bitten, nochmal genau in dein Programm zu schauen. Am Wochenende lief mein Motor wieder nicht zuverlässig an. Fünf Testflüge vor den Wertungsflügen ist der Motor jeweils beim ersten Versuch angelaufen, beim 1. Wertungsflug brauchte er dann den 2. Versuch.
Ich konnte den zweiten Wertungsflug nicht fliegen, weil der Motor zweimal nicht ansprang ! Ziemlich blamabel vor den Punktrichtern und den laufenden Kameras und Fotoapparaten. Später, im ausgebauten Zustand, funktionierte es wieder 3 mal hintereinander.
Dieses Verhalten ist erst seit der Serienversion der Fall. Einschalter und Starttaste sind die gleichen geblieben. Aber irgendetwas muß anders sein. In 53 Flügen mit dem Prototypen ist der Motor immer auf den ersten Tastendruck und pünktlich nach 30sec gestartet.

mfG Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#89Ungelesener BeitragVerfasst: 23.06.2008 16:50 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Ulli,

Ja, da hab ich auch was geändert. Es konnte bei den alten Versionen sein, dass man durch Tastendruck abbrechen wollte und dann unabsichtlich einen neuen Zyklus gestartet hat. Jetzt muss man etwas länger draufdrücken, bis die LED zu blinken beginnt. Dann passt es.

Das Problem liegt in den prellenden Tastern...

vg,
Wolferl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#90Ungelesener BeitragVerfasst: 24.06.2008 18:15 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Hallo Wolferl,

jetzt habe Ich eine LED eingebaut (vorher hab Ich sie nicht gebraucht), und gerade einen Testflug absolviert. Es funktionierte, aber nicht ganz so, wie Du es beschrieben hast: Wenn Ich den Taster gedrückt halte, fängt die LED nicht an zu blinken! Erst beim Loslassen blinkt sie etwa mit 1 Hz. Wie lange muß Ich den Taster drücken, damit die Software einen gültigen "Startbefehl" erkennt? Bevor die LED angeschlossen war, hat der Motor bei längerem Halten des Tasters einmal kurz gepiept (war das eventuell das Zeichen, daß "Start" erkannt wurde?), jetzt tut er das nicht mehr. Aber dafür lief er, zumindest dieses eine Mal, zur richtigen Zeit los.

Muß Ich noch auf weitere Überraschungen gefasst sein ?

Zum Feintrimm gibt es nach dem etwas verkorksten Wochende die Erkenntnis, daß der Motor die 11x5,5 APC-E Schraube locker dreht. Deutlich besserer Schub aus den Ecken, besseres Bremsverhalten im Sturzflug. Beim Flug vorhin hat die Basis- und Minimumdrehzahl recht gut gepasst, Maximum war mit ca. 9300rpm deutlich zuviel.
Der Nobler zog etwas zu zügig nach oben.

Die Einstellung ist geändert, nach den nächsten Flügen weiß Ich mehr....

Ulrich


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker