Fesselflug-Forum

Alles rund um den Fesselflug
Aktuelle Zeit: 23.01.2018 18:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 338

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 17.05.2016 20:31 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 170
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo Fesselflieger !

Hatte einer von euch auch schon mal sowas ? Ich bin am Wochenende bei wechselndem Wetter geflogen , also immer wieder kleine Schauer. Bei einem Start habe ich am Anfang bei herrannahenden Wolken, sobald ich ca. über 5m Flughöhe kam, ziemlich saftige Elektroimpulse über den Steuergriff abbekommen. Das ist 3 mal über 2-3 Sekunden passiert.
Hat da jemand eine Erklärung ? Es war kein Gewitter und an dem ganzen Tag auch kein Blitz zu sehen, nur manchmal stärkerer Regen und sehr starker Wind..

Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 18.05.2016 08:58 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 369
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo Sebastian,

ich kenne das Phänomen zwar nicht aus eigener Erfahrung, aber ich kenne das von Erzählungen/Berichten: Bei bestimmten Wetterlagen hast du statische Aufladungen, die du dann zu spüren bekommst.

Nebel bzw. Dunst sollen ganz schlimm sein.

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 23.05.2016 10:58 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 369
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi,

gibt es eigentlich keine Tipps und Tricks, um den Stromstössen zu entgehen (nasse Socke/feuchte Hand)?
Irgendwo hatte ich mal etwas mit einem Erdungkabel gesehen. Das halte ich für suboptimal, da ich bestimmt denen gehöre, die darüber stolpern oder sich darin einwickeln.

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 23.05.2016 19:32 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 83
Wohnort: Kölle
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo meine Herren !

Ganz kurz und knapp: wer bei Gewitterlagen, egal, ob es sich um einige dunkle Wolken am Himmel, leichten statischen Wetterlagen etc., noch einen Fesselfluggriff mit Steuerlitzen und Modell daran fliegt geschweige denn in die Hand nimmt, lebt von da an gefährlich.
Es ist auch nicht meine eigene Erkenntnis, die mich in solchen Wettersituationen vom Fliegen abhalten würde - diese Ergebnisse haben schon viele Andere zu spüren bekommen.

Bleibt zuhause, setzt den Kopfhörer auf bei guter Musik, nehmt ein spannendes Buch in die Hand oder setzt Euch an ein Zeichenbrett und werft gute Fesselflug-Ideen aufs Papier !!!

Ihr fliegt ja auch nicht unter Hochspannungsleitungen, oder ??

Schöne Grüße vom Elektro-Lurch !!

Axel


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 25.05.2016 04:21 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.2006
Beiträge: 94
Wohnort: Troisdorf
Geschlecht: männlich
High Voltage,
He Sebastian

Ich mache es wie die "Großen" einfach Laschen annieten und bei jeder Wetterlage fliegen.
Der Fanghaken am Carrierflieger hat den gleichen Effekt. Zumal der öfters am Boden schleift. Wie früher die Bänder an den Autos hinten.
mit den Carrierfliegern kann man auch unter Stromleitungen fliegen wiel der Haken unten ist.
Zum Stromklau einfach in den Rückenflug und in den Stromkabeln einkaken.

Gruß
Robert


Dateianhänge:
statische Aufladung 2.jpg
statische Aufladung 2.jpg [ 3.86 KiB | 237-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 25.05.2016 22:22 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 369
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo,

mal Scherz beiseite.
Wir fliegen weder bei Gewitter noch unter Hochspannungsleitungen. Das ist so selbstverständlich, dass ich es nicht weiter erwähne.

Heißt das nun, dass es dieses Phänomen daher eigentlich gar nicht gibt?

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 26.05.2016 10:33 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 170
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: männlich
Hallo !

Danke für die Antworten.
Das Phänomen gibt es, ich bin ja nicht bei gewitter Geflogen, sondern bei bedecktem Himmel & ab und zu kleine Schauer.
Es wird sicher mit statischen Aufladungen zu tun gehabt haben, es war aber auch das erste mal das mir sowas passiert ist, und ich hab mein erstes Fesselflugmodell als Kind gesteuert, also wohl eher ein seltenes Phänomen.
Von daher wär es höchstens interessant für die Elektroflieger, was mit dem Timer passieren würde.

Viele Grüße,
Sebastian

P.S.: An Fesselflug-Einsteiger die über google e.t.c. herfanden und hier mitlesen: Axels Beitrag beachten ! Beim Fliegen bei Gewitter oder unter Hochspannungsleitungen begebt ihr euch in Lebensgefahr !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 18.07.2016 09:15 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 29
Wohnort: Harlange, Luxemburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ein in der Tat "spannendes" Thema.

Ich habe das auch mal auf den British Nats erleben dürfen, bin nach einem Gewitter geflogen, und die verbleibende statische Aufladung in der Luft hat sich bei hoch geflogenen Figuren (Wingower, Acht über Kopf etc) ihren Weg zur Erde über meine Leinen und mich gesucht. Besonders "witzig" waren die sichtbaren Funkenstrecken zwischen der nach hinten herausstehenden Neutraleinstellschraube des Griffes und meiner Hand.

Blöder ist die Sache als Wettbewerbsveranstalter... bei einem der Grand-Prix de Lux. war ich für den Leinencheck und die Flugzeit beim F2B Kreis zuständig als eine Gewitterfront sich in etlichen 10 km Abstand auf das Feld zubewegte. Ich war drauf und dran den Wettbewerb abzubrechen obgleich die Piloten das eher cool sahen.

Letzendlich hat die Windrichtung gedreht und das Gewitter hat sich wieder entfernt. Jedoch denke ich ich ist damit nicht zu spassen! (Ein Blitz kann sich in der Pheripherie des Gewitters entladen, mir ist ein Fall bekannt wo ein Fahrradfahrer bei strahlendem Sonneschein und blauen Himmel an einem Bergrücken tödlich getroffen wurde, das Gewitter war auf der anderen Seite des Berges.)

Das Dilemma als Veranstalter ist dass es -soweit mir bekannt- keine genauen Angaben dazu gibt wann resp. bei welchen Werten das Fliegen nicht mehr erfolgen darf. Im Zweifelsfall würde ich jedoch nicht fliegen resp. den Wettbewerb ab- oder unter -brechen, denn unser Hobby ist es nicht wert dass Menschen umkommen.


Gruss aus Luxusburg, Gab aka Mitch41.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 18.07.2016 17:21 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 369
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hallo Mitch41,

von welchen Werten sprichst du? Und wie willst du sie ermitteln/messen?

Grüsse
Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 19.07.2016 09:22 
Offline
User
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 29
Wohnort: Harlange, Luxemburg
Geschlecht: nicht angegeben
Martin hat geschrieben:
Hallo Mitch41,

von welchen Werten sprichst du? Und wie willst du sie ermitteln/messen?

Grüsse
Martin


Hallo Martin,

eben...welchen Werten ? Bei Wind kann man die Geschwindigkeit messen und sagen ab so und soviel Beaufort wird der Wettbewerb unterbrochen. Keine Ahnung ob man statische Elektrizität bzw Blitzgefahr erfassen kann und ein Wert festgelegt werden kann. Deshalb das Dilemma mit dem Ermessen des Wettbewerveranstalters.

Gottseidank kommt es nicht zu oft vor aber wenn mal was geschehen sollte dann wird man vor den Kadi gezerrt und irgendwelche Winkeladvokaten werden dem Veranstalter Fehlverhalten nachweisen wollen.

Grüsse aus Luxusburg, Gab aka Mitch41.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elektroschläge aus dem Steuergriff
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 19.07.2016 11:49 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 369
Wohnort: Raum Bamberg
Geschlecht: männlich
Hi,

viel wichtiger ist das Verhalten des Veranstalters! Wenn einer der Verantwortlichen "Abbruch/Stop" sagt, dann darf dazu keine Diskussion entstehen. Das kostet zuviel Zeit - lieber einmal zu oft als einmal zu wenig!
Als Flugleiter auf einem Segelflugplatz hatte ich einmal genau diese Situation. Zuerst eine wilde Diskussion und dann war's fast zu spät. Gottseidank ist nix passiert - aber keiner war schuld!!

Martin


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker